Grünkohlessen mit der Prinzengarde

  • Penn Startseite 1
  • Penn Startseite 2
  • Penn Startseite 3
  • Penn Startseite 4
  • Penn Startseite 5
  • Penn Startseite 6

Oecher Penn

Oecher Penn

Freunde und Gönner

Grünkohlessen mit der Prinzengarde

1985 hatte Christophe Thouet die Idee, ein Grünkohlessen mit der Prinzengarde Aachen und der Oecher Penn zu organisieren, um die beiden Vereine einander näherzubringen. Inzwischen ist dies eine lieb gewonnene Tradition, und so traf man sich am 23. Januar erneut zum gemeinsamen Verzehr des leckeren Wintergemüses und dem Genuss passender Kaltgetränke im Hauptquartier der Penn, dem Marschiertor.

Nach dem Essen – das wieder einmal von Prinzengardist Jörg Walldorf gezaubert worden war −begann der traditionelle karnevalistische Wettstreit, der dieses Mal unter dem Motto „Let’s dance!“ stand. Aus jeder Garde wurden drei Gardisten ausgelost, die dann mit einer Tänzerin von TN Boom einen vorgegebenen Standard- bzw. Lateintanz zeigen sollten. Unsere Tänzer waren einfach fabelhaft! Elegant beim Walzer, emotional bei der Salsa und entfesselt beim Rock’n Roll. Sie gaben alles! Neben Herbert Klinkenberg hätte selbst Fred Astaire alt ausgesehen. Die Jury − bestehend aus Ulla Thönnissen, Marga Renders und Gerd Simons hat das allerdings irgendwie nicht gesehen und die Tänzer der Prinzengarde unerklärlicherweise zu Siegern erklärt. Armer Marcel, der Grünkohl-Verlierer-Wimpel ist für diese Session wieder der deine!

Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Glitter Girls und Et Ruestäzzje“ alias Tanja Rubin, die mit ihren Liedchen Stimmung in das alte Stadttor brachten. Es war ein ausgesprochen gelungener Abend, der dann bei einigen Hopfenkaltschalen in der Torhauptmannsschänke gemütlich ausklang.