Senioren wissen, wie Karneval geht

  • Penn Startseite 1
  • Penn Startseite 2
  • Penn Startseite 3
  • Penn Startseite 4
  • Penn Startseite 5
  • Penn Startseite 6

Oecher Penn

Oecher Penn

Freunde und Gönner

Senioren wissen, wie Karneval geht

An zwei Tagen begeistern Stadt und Penn 2600 Besucher bei den Seniorensitzungen

Von Gerd Simons

Aachen „Dat es Öcher Fastelovvend!“ So könnte das Motto lauten der seit 53 Jahren andauernden fruchtbaren Zusammenarbeit der Stadt Aachen, der Leitstelle „Älter werden in Aachen“ und der ruhmreichen Stadtgarde Oecher Penn.

Seit mehr als fünf Dekaden feiern die Stadt und die Penn an zwei Tagen mit rund 2600 Öcher Senioren im Aachener Eurogress urwüchsigen und authentischen Öcher Fastelovvend. „Es ist traumhaft, für Menschen Sitzungen zu veranstalten, von denen wir den Karneval gelernt haben“, sagt Penn-Kommandant Georg Cosler, dessen Truppe ausgelassen mit der Ü60-Generation Karneval feiert. In die gleiche Kerbe schlägt Dieter Freese, Gitarrist der Band Originale: „Wenn ich auf die Bühne gehe, habe ich sofort Gänsehaut. Unsere Senioren wissen, wie Karneval geht und wie sie das Brauchtum feiern.“ Schon beim Aufmarsch der Stadtgarde Oecher Penn herrschte im prallgefüllten Eurogress eine tolle Stimmung und die buntkostümierten Senioren im Saal bewiesen immer wieder aufs Neue, dass sie unglaublich textstark sind und alle Öcher Leddchere mitsingen können.

Eine weitere wichtige Säule der Seniorensitzungen im Eurogress, die zu den Höhepunkten im Aachener Saalkarneval zählen, ist das hochkarätig besetzte Programm. So begeisterten Werner Heck „Et Hühldöppe“, der auf Abschiedstour ist mit einem Best-Off-Programm und „Der Mann aus der Eifel“ Wilfried Hauten mit seinen Geschichten das Publikum gleichermaßen. Gesetzt sind die Oecher Stadtmusikanten und die Originale, die für viel Bewegung und Stimmung auf der Bühne und im Saal sorgten.

Begeistert waren die Senioren auch beim Aufmarsch der Tropi-Garde und des KK Oecher Storm. Die traditionsreichen Garden hatten ihren närrischen Nachwuchs mitgebracht, was besonders gut aufgenommen wurde. Mit einem fetzigen Hurratschingbumm war die Prinzengarde der Stadt Aachen zur Stelle, die im Schlepptau den Öcher Prinzen Martin I. hatte. Mit seinem Hofstaat und seinen Karnevalsliedern setzte er einen fulminanten Schlussakkord.

Weitere Säulen im Programm waren die Dance Company Aachen und Tästbild. Bei der zweiten Seniorensitzung am Mittwoch standen Der Oecher Wirt Michael Radermacher, die Kenger vajjen Beverau, die Koe Jonge Richterich mit Prinz Daniel II., Nightwiever, die Prinzengarde „Brander Stiere“ mit Prinz Simon I., Hans Montag, De Vennkatze und die Spetzbouve im Rampenlicht.