Allgemein

  • Penn Startseite 1
  • Penn Startseite 2
  • Penn Startseite 3
  • Penn Startseite 4
  • Penn Startseite 5
  • Penn Startseite 6

Oecher Penn

Oecher Penn

Freunde und Gönner

Fahrzeugübergabe bei Mercedes-Benz

Wie schon in den Sessionen 2007 und 2008 wurden der Stadtgarde Oecher Penn auch für die Session 2009 von der Mercedes-Benz Niederlassung Aachen ein Mercedes-Benz Sprinter und ein Mercedes-Benz Vito zur Verfügung gestellt. Dieses Engagement von Mercedes-Benz ermöglicht der Oecher Penn den problemlosen Transport des umfangreichen Equipments, das für die zahlreichen Auftritte in ganz Nordrhein-Westfalen benötigt wird. Neben allen Kostümen, die Bestandteil der diesjährigen Penn-Show sind, werden so auch Bühnenteile und andere wichtige Requisiten mit den beiden Fahrzeugen transportiert. Die amtlichen Kennzeichen AC-MB 660 und AC-OP 2009 sowie die großflächige Beklebung der Fahrzeuge mit dem Penn-Tambour symbolisieren die starke Partnerschaft zwischen der Stadtgarde Oecher Penn und der Mercedes-Benz Niederlassung Aachen. Die Oecher Penn freut sich, auch in dieser Session wieder […]

Leute in Aachen

Stephanie Seifarth und Michael Peltzer haben sich getraut. Am Samstag gaben sich der 31-jährige Gebäudereinigungsmeister und die 29-jährige Marketingassistentin in der Pfarrkirche St. Sebastian in Würselen das Jawort. Der Tormeister der Oecher Penn, der auch Kommandanturmitglied der Stadtgarde ist, und seine Ehefrau gaben am Samstagabend eine Riesenfete im Marschiertor. Schließlich ist Pel­tzer ja Chef des altehrwürdigen Penn-Hauptquartiers. Flitterwochen sind nicht drin, denn Mitte der Woche müssen beide wieder arbeiten. (dd)/Foto: Ralf Roeger

Penn schmiedet China-Pläne

Die Stadtgarde denkt über eine Reise nach Ningbo nach. Ehrungen beim Kommandanturfrühstück. Zwei Penn-Soldaten sind schon seit 60 Jahren dabei. Von Jan Mönch Aachen. Bereits mit drei Kommandanten hat Hans-Paul Roemer bei der Oecher Penn feiern dürfen. Der aktuelle, Jürgen Brammertz, durfte ihn für die dafür nötigen 4×11 Jahre Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Gold auszeichnen Dies war nicht das höchste Jubiläum, das beim traditionellen Kommandanturfrühstück am Rosenmontag gewürdigt wurde. Wolfgang Mayntz und Horst Roßkampf bekamen für 50 Jahre Mitgliedschaft die Taschenuhr mit Gravur. Ehrfürchtig klang Jürgen Brammertz, selbst seit 22 Jahren ein Penn-Soldat, als er Peter Düsseldorf und Gerd Mahr nach vorne bat. Seit 60 Jahren, so lang wie es die Bundesrepublik Deutschland gibt, frönen Düsseldorf und Mahr dem […]

Die Penn macht erst um 5 Uhr das Licht aus

2500 Gäste beim großen Ball im Eurogress Von Gerd Simons Aachen. Jürgen Brammertz, Kommandant der Stadtgarde Oecher Penn, hatte seiner Truppe zum ersten und einzigen Mal während dieser Session Marscherleichterung befohlen und auf die strenge Uniformvorschrift der Oecher Penn verzichtet. Der Grund: Der legendäre Penn-Ball des 1857 gegründeten Vereins stand auf der Tagesordnung, und die Penn-Soldaten kramten ihre ureigensten Karnevalskostüme aus dem Schrank. Einziges Erkennungszeichen an diesem Abend war das Penn-Schiffchen auf dem Kopf der Penn-Soldaten. Einige „Penner“ reanimierten die KG Blau-Gelbe Schlubben Kalterherberg aus einem alten Penn-Showblock und marschierten im Kollektiv durch die Räume im Eurogress. Und eine Gruppe um Michael Cosler zeige sich sportlich und trat als „Mirgit Büller Schauballätt – die Indi-Penn-Dänz Dänzers“ auf. Rund 2500 Jecken […]

Eine ganze Familie im jecken Ausnahmezustand

Christa und Josef Cosler im AZ-Wochenendinterview: Seit über 50 Jahren feiern sie aktiv Fastelovvend. Mittlerweile in der fünften Generation. Aachen. Die Stadtgarde Oecher Penn zählt heute mehr als 400 Mitglieder. In der närrisch-militärischen Struktur des reinen Männervereins gibt es Offiziers-, Fähnrichs-, Soldaten- sowie Kadettencorps. Und es gibt eine Familie, die aus der Penn heute nicht mehr wegzudenken ist: Familie Cosler. Allen voran das Ehepaar Christa und Josef Cosler, die sich im Karneval nicht nur kennenlernten, sondern in der fünften Jahreszeit regelrecht im Ausnahmezustand leben. Und das bereits seit über 50 Jahren. Sarah Siemons sprach mit ihnen über den Verein, den Fastelovvend und die Verpflichtungen. Herr Cosler, wann sind Sie Penn-Soldat geworden? Josef Cosler: Ein Vetter meines Freundes war Penn-Mitglied. Ich […]

Auf Krawallmacher legen die jungen Penn-Soldaten keinen Wert

Morgen Abend heißt es „ Oecher Penn goes Honolulu“. Eine Fete im Katschhofzelt von jungen Leuten für junge Leute. Pearls and Pigs unterhält. Von Jan Mönch Aachen. Bei aller Liebe der Öcher Narrengemeinde zur jecken Jahreszeit: Zu den am häufigsten verwendeten Worten zählt zwischen Fettdonnerstag und Rosenmontag der Satz „Isch hab´ kalt“. Für gewöhnlich ausgesprochen von zitternden Gestalten und nicht selten begleitet von klappernden Zähnen. Insofern haben Sebastian Booch und Tim Aretz bei der Wahl ihres Mottos für die diesjährige Oche Alaaf Parade psychologisches Geschick unter Beweis gestellt. „Oecher Penn goes Honolulu“ wird es am Sonntagabend im Pennzelt auf dem Katschhof heißen, die „erste Beachparty des Jahres“ versprechen die zwei jungen Pennsoldaten. Jung ist auch das Organisationsteam, das hinter der […]

Das war echter Öcher Fastelovvend

Beim Seniorenkarneval sorgte nicht nur der Prinz für beste Stimmung Von Günther Sander Aachen. Was die Seniorinnen und Senioren an zwei Tagen im Eurogress erlebten, war Fastelovvend pur, gestrickt nach „Öcher Muster.“ Bezeichnend, dass OB Jürgen Linden frei und frank bekannte: „Hier bin ich richtig, hier gibt es echten Öcher Fastelovvend.“ Schon beim Einzug der Oecher Penn brodelte der Narrenpalast. Und das bunte Programm, von Gudrun Rexing-Hoekman (Leitstelle „Älter werden in Aachen“) bestens organisiert, erleichterte Penn-Kommandant Jürgen Brammertz, der seine stolze Truppe präsentierte, die Moderation. Im Show-Block „Der Schatz von Aachen“ ließen Schängche & Co. die Puppen Samba op en Rues tanzen. Probleme mit dem Tapezieren zeigte Fred Strick in seiner Büttenrede auf, während die Altmeister des Humors, Josef, Jupp […]

Die Penn gewährt dem Stadtrat Obdach

Aachen. In Aachen ist alles möglich, besonders zur Karnevalszeit: Die Stadtgarde Oecher Penn hat dem quasi obdachlosen Stadtrat angeboten, seine Februar-Sitzung im großen Penn-Zelt auf dem Katschhof abzuhalten. Und zwar von Anfang an, samt Bürgerfragestunde und ernstem Teil der Tagesordnung – an diesem 18. Februar darf das Kommunalparlament mit so vielen Zuschauern wie noch nie zuvor rechnen. Ins Zelt passen um die 1000 Leute. Weil der Sitzungssaal des Rathauses renoviert und neu möbliert wird, muss auch noch im Februar andernorts getagt werden. Angedacht war die Aula Carolina, aber die Idee der Penn ermöglicht nun den Umzug in eine ganz andere Richtung. Näher ist es ohnehin. Penn-Kommandant Jürgen Brammertz sieht seinen Vorschlag denn auch als ein Stück «Nachbarschaftshilfe. Und wir empfinden […]

Pratschjecke Wechselwirkung

Künstler und Publikum stachelten sich auf der Großen Penn-Sitzung im Eurogress gegenseitig an und hatten einen Riesenspaß. Etliche Zugabeforderungen wirbelten den Zeitplan durcheinander. Aachen. Nicht nur auf Redner, Tanzgruppen und Spaßkapellen kommt es an, wenn man eine Sitzung der obersten Güteklasse auf die Beine stellen will. Nein, einen mindestens ebenso wichtigen Teil haben die Narren im weiten Rund beizusteuern. Denn wenn Künstler und Publikum sich gegenseitig so richtig anstacheln, dann ergibt das eine pratschjecke Wechselwirkung. Das bekam bei der Großen Penn-Sitzung am Samstag im Eurogress zunächst „Et Zweigestirn“ zu spüren. An der undankbaren Aufgabe, das Programm zu eröffnen, scheitern viele. Nicht so Roland Jansen und Carsten Forg. Mit leichtfüßigem Humor und Breitseiten in Richtung Politik rannte das Duo bei der […]