PRESSESPIEGEL

  • Penn Startseite 1
  • Penn Startseite 2
  • Penn Startseite 3
  • Penn Startseite 4
  • Penn Startseite 5
  • Penn Startseite 6

Oecher Penn

Oecher Penn

Freunde und Gönner

Willi Wichtig – Im Internet den Marsch geblasen

Aachener Nachrichten Willi ist schon ganz aufgeregt. Denn übermorgen geht es wieder los mit der Jeckerei. Und pünktlich zum Sessionsauftakt bringt die Oecher Penn eine neue Homepage an den Start. Die geht zwar erst am 11.11. online, aber was sie bietet, hat die Stadtgarde bereits verraten. Alles gut und schön, findet Willi, der der alten Seite dennoch ein wenig nachtrauert. Denn die spielte automatisch den Penn-Marsch ab. Und diese Melodie erinnerte Willi stets an seinen Freund Georg Dünnwald, dessen Todestag sich morgen schon zum zweiten Mal jährt. Der Karnevals-Experte der „Nachrichten“ hat den Marsch nämlich gerne und oft via Homepage abgespielt. Einfach so, als Motivationshilfe für zwischendurch. Wie soll Willi jetzt ohne sie kommende Session überstehen? Tschö, wa!

Stadtgarde legt jetzt den Vorwärtsgang ein

Oecher Penn präsentiert ein Corporate Design. Neue Website zum 11.11. An der Spitze der Kommandantur stehen Veränderungen an. Für den „Chef“ Jürgen Brammertz ist es nach zwölf Jahren im Amt die letzte Session. Neuwahlen. Aachener Zeitung / Nina Krüsmann Aachen. Zum Start in die Session hat sich die Stadtgarde Oecher Penn ein neues Outfit zugelegt. „Nicht unsere schicken Uniformen sind damit gemeint, sondern unser gesamtes Corporate Design“, erklärt Kommandant Jürgen Brammertz bei der offiziellen Präsentation im Hauptquartier, dem Marschiertor. Dieses äußere Erscheinungsbild der Penn umfasse vom Briefbogen bis zum Internetauftritt mehr als 100 verschiedene Positionen und wurde von Guido Diefenthal und Sascha Zartenaer von Orden Exklusiv mit viel Liebe zum Detail überarbeitet. „Das war eine ganz schöne Hausnummer, von den […]

ROBERT MOONEN IST JETZT EINER VON SIEBEN

Die Stadtgarde Oecher Penn zeichnet den Stadionsprecher der Alemannia mit dem selten verliehenen Pegasus-Orden aus Aachen. Nur für den Fall, dass es einer der Anwesenden oder sogar der neue Pegasus-Ordensträger Robert Moonen selbst nicht gewusst hätte, betonte es Ulla Schmidt in ihrer Laudatio ausdrücklich, was am Samstagabend im Marschiertor eigentlich auf dem Spiel stand. Nämlich nichts geringeres, als die Verleihung des „weltweit wichtigsten Ordens…“, sagte die Bundestagsvizepräsidentin mit bedeutungsvoller Stimme und fügte nach einer kurzen Atempause hinzu, „…der Oecher Penn“. Sie selbst hatte diesen Orden 2013 erhalten und begrüßte nun mit Robert Moonen den siebten Ordensträger in einer Reihe mit Jürgen Linden, Wendelin Haverkamp, Dieter Philipp, Jürgen Beckers, Jürgen von der Lippe und ihr selbst. Die Oecher Penn würdigt mit […]

SEIT 160 JAHREN EIN AUSHÄNGESCHILD FÜR DEN KARNEVAL

Aachen/Düsseldorf. Eine große Ehre wurde der Stadtgarde Oecher Penn am Dienstag zuteil: Nordrhein-Westfalens Landtagspräsidentin Carina Gödecke zeichnete den Verein für sein 160-jähriges ehrenamtliches Engagement im Rahmen der närrischen Brauchtumspflege mit dem Ehrenamtspreis aus. Im Rahmen der Feierstunde im Plenarsaal des Landtages begrüßte Gödecke den Kommandanten Jürgen Brammertz und eine kleine Abordnung der Penn zunächst fälschlicherweise – aber durchaus mit großem Unterhaltungswert – als „Öcher Prente“. Damit war das Eis stimmungstechnisch gebrochen. 700 MITGLIEDER, 150 AKTIVE In ihrer Laudatio ging Gödecke auf die Historie der Penn ein, die sich vor 160 Jahren aus dem Gesangsverein Concordia und einigen Mitgliedern der Aachener Karnevalsgesellschaft Florresei gegründet hat. Ursprünglich war die Penn als Persiflage auf die hauptberuflich tätigen Aachener Stadtsoldaten Ende des 18. und […]

VERSTÄRKUNG FÜR DIE PENN EINGETROFFEN UND VEREIDIGT

Die Stadtgarde Oecher Penn ehrt im Zelt auf dem Katschhof verdiente Mitglieder und nimmt neue in ihre Reihen auf. Marsch vom Bahnhof in die Stadt. Aachen. Schon von Weitem sind Kanonenschüsse und Marschmusik zu hören und künden die Pennsoldaten der Stadtgarde Oecher Penn an. So manchen wundert es sicherlich abseits des bunten Kinderzuges, karnevalistische Töne wahrzunehmen. Aber seit vielen Jahrzehnten ist es Tradition, direkt im Anschluss an den Umzug des Märchenprinzen am Hauptbahnhof die närrischen Rekruten in Empfang zu nehmen und gemeinsam ins Zelt am Katschhof zu ziehen. Ein Pflichttermin auch für alle anderen Vollblutkarnevalisten, die gespannt auf die Neuankömmlinge warten, die wenig später vereidigt werden sollen. Sie sollen sich später in den Kampf gegen Griesgram und Muckertum ins Konfettigewitter […]

WENN DIE PENN DIE UNIFORM ABLEGT

Nur zum großen Ball am Karnevalssamstag gehen die Mitglieder der Stadtgarde im Kostüm. Gefeiert wird im Jahr des 160-jährigen Bestehens mit Livemusik von sechs Bands. Fantasievolle Verkleidungen. Aachen. Es ist eine der Kult-Veranstaltungen, bei denen sich die Kartenwünsche in den Tagen vorher noch einmal vervielfältigen. „Hast Du vielleicht noch zwei Karten?“ heißt es hier, oder: „Suche dringend Pennball-Karten.“ Kein Wunder, jeder Karnevalsjeck möchte gern dabei sein, wenn die ehrenwerte Stadtgarde Oecher Penn zu ihrem großen Ball ins Eurogress einlädt. Für die Mitglieder der Penn ist es wie für ihre 2500 Gäste ein ganz besonderer Abend. Nachdem sie mit vielen Veranstaltungen den Aachener Karneval bereichert haben, am Fettdonnerstag und Freitag im Pennzelt gefeiert und am Samstagmittag das traditionelle Erbsensuppenessen veranstaltet haben, […]

SEIT 50 JAHREN EIN RICHTIGER KNALLER: DIE SENIORENSITZUNG IM EUROGRESS

Vor einem halben Jahrhundert im Neuen Kurhaus gestartet, feiern in der Jubiläumssession 2800 reife Jecken mit Penn, Prinz und prächtigen Programmpunkten Aachen. Die Stadtgarde Oecher Penn hat in dieser Session gleich drei gute Gründe zu feiern. Aachens ältester Karnevalsverein begeht seinen 160. Geburtstag und wurde jetzt im Düsseldorfer Landtag mit dem NRW-Ehrenamtspreis 2017 ausgezeichnet (siehe oben). Darüber hinaus steht ein goldenes Jubiläum auf der Agenda der Penn: Seit 50 Jahren feiert sie gemeinsam mit dem Fachbereich Soziales und Integration der Stadt, Leitstelle „Älter werden in Aachen“, die beliebten Seniorensitzungen im Eurogress. „Die alten Aachenerinnen und Aachener wissen richtig zu feiern und sind bei den alten Liedern textsicher“, freut sich Hans Montag – seit 32 Jahren mit dabei – alljährlich auf […]

NERVENPROBE FÜR PENN-GRÖSSEN

Die Stadtgarde hatte zur ersten Mädchensitzung in ihrer 160-jährigen Geschichte eingeladen. Der Erfolg findet im kommenden Jahr eine Fortsetzung. Aachen. Es ist sicher verständlich, dass Jürgen Brammertz nervös war. „Sehr nervös“, wie der Kommandant der Stadtgarde Oecher Penn einräumte. Zwar steht Brammertz Aachens ältestem Karnevalsverein seit fast elf jecken Jahren vor, hat durch massenhaft viele Sitzungen geführt, zahllose Auftritte und Ausflüge geleitet und doch erlebte Jürgen Brammertz neben seinem nicht minder aufgeregten Vizekommandanten Georg Cosler am Freitag eine echte Premiere in seiner karnevalistischen Laufbahn: die erste Mädchensitzung der Oecher Penn. Doch ihre Feuertaufe im Hexenkessel der Kappertzhölle meisterten Brammertz und Cosler mit Bravour, wie zu vorgerückter Stunde auch Dirk Trampen, Kommandant der Prinzengarde, den beiden bestätigte: „Egal, was die Penn […]

FEUERTAUFE IM HEXENKESSEL GELINGT GLÄNZEND

Die erste Mädchensitzung der Oecher Penn ist ein voller Erfolg. Im Saalbau Kappertz herrscht helle Begeisterung. Penn-Spitze ist anfangs „sehr nervös“. Aachen. Es ist verständlich, dass Jürgen Brammertz nervös war. „Sehr nervös“, wie der Kommandant der Stadtgarde Oecher Penn einräumte. Zwar steht Brammertz Aachens ältestem Karnevalsverein seit fast elf Jahren vor, hat durch viele Sitzungen geführt, zahllose Auftritte und Ausflüge geleitet und doch erlebte Jürgen Brammertz neben seinem nicht minder aufgeregten Vizekommandanten Georg Cosler am Freitagabend eine echte Premiere in seiner karnevalistischen Laufbahn: die erste Mädchensitzung der Oecher Penn. Doch ihre Feuertaufe im Hexenkessel der Kappertzhölle meisterten Brammertz und Cosler mit Bravour, wie zu vorgerückter Stunde auch Dirk Trampen, Kommandant der Prinzengarde, den beiden bestätigte: „Egal, was die Penn in […]

Freunde und Gönner